Organik

 

«Die Flamme der homo. Reihe nimmt mit seiner Helligkeit zu. Die Stoffe lassen sich immer besser entzünden. Durch den Dipol zwischen O und H baut sich zwischen den anderen sogenannten Wasserstoffbrückenbindungen.»

aus einer Chemie-Klassenarbeit Klasse 9 von 1997


 
Inhalte Eignungen Downloadlinks
Elektrophile Addition: Regel von Markownikow, Addition an konjugierten Dienen (Folie) Sek. II elektrophile_Addition.pdf
Quellen.zip 1
Qualitative Elementaranalyse (Schülermaterial, Kopiervorlage) Sek. II qualitative_Elementaranalyse.pdf
Quellen.zip
Quantitative Elementaranalyse (Schülermaterial, Kopiervorlage) Sek. II quantitative_Elementaranalyse.pdf
Nomogramm.pdf
Quellen.zip
Ether und Ketone (5 Folien und Version für Beamer im Seitenverhältnis 16 : 10)
Flash-Vorschau der Präsentation:

Sek. II Ether_und_Ketone.pdf
Ether_und_Ketone-Beamer.pdf
Quellen.zip
Eigenschaften organischer Stoffe (3 Folien: gesättigte KW, ungesättigte KW, Übersicht KW mit funktionellen Gruppen: typische Reaktionen, Identifizierung) Sek. II Eigenschaften_organischer_Stoffe.pdf
Quellen.zip
Reaktionsmechanismen (3 Folien: Überblick Reaktionstypen und -mechanismen; radikalische Substitution; radikalische Addition am Beispiel der Polymerisation von Styrol) Sek. II Reaktionsmechanismen.pdf
Quellen.zip
Induktions- und Mesomerieeffekt (8 Folien: Induktionseffekt, Mesomerieeffekt, Wirkung der Effekte auf Aromaten, Zweitsubstitutionsregeln, Aufgaben teilweise mit Lösungen) Sek. II I-_und_M-Effekt.pdf
Quellen.zip
Chromophor-Modell nach Witt (2 Folien: Zusammensetzung eines Farbstoffes, Chromophore, auxochrome und antiauxochrome Gruppen; Arbeitsblatt mit Lösungen)
Hinweis: Die auf der Folie getroffene Aussage, dass antiauxochrome Gruppen die Absorption in Richtung kleinerer Wellenlängen verschieben und einen hypsochromen Effekt haben (Tabelle 2. Seite, Punkt Wirkung), entspricht wahrscheinlich nicht der Wahrheit. Bitte recherchieren Sie gegebenenfalls vor Einsatz dieser Folie in der Fachliteratur!
Sek. II Folie_Chromophor-Modell.pdf
Arbeitsblatt_Chromophor-Modell.pdf
Arbeitsblatt_Chromophor-Modell.xoj 3
Arbeitsblatt_Chromophor-Modell-Loesung.pdf
Quellen.zip
Experimente mit Farbstoffen (Arbeitsblatt: pH-Abhängigkeit von Phenolphthalein u.a. Farbstoffen, Farbstoffgleichgewichte – Blue-Bottle-Experiment) Sek. II SE_Farbstoffe.pdf
SE_Farbstoffe.xoj 3
SE_Farbstoffe-Loesung.pdf
Quellen.zip
Experimente mit Farbstoffen: Farbstoffe als Indikatoren; Nitrierung von Phenol (Anleitungen für Schülerexperimente – Leistungskursniveau!) Sek. II (Leistungskurs) SE_Farbstoffe_als_Indikatoren.pdf
SE_Farbstoffe_als_Indikatoren.lyx
SE_Nitrierung_von_Phenol.pdf
SE_Nitrierung_von_Phenol.lyx
Wiederholung und Festigung: Organische Stoffe mit funktionellen Gruppen (Arbeitsblatt) Sek. I Wiederholung-Organische_Stoffe_mit_funktionellen_Gruppen.pdf
Wiederholung-Organische_Stoffe_mit_funktionellen_Gruppen-Loesung.xoj 3
Wiederholung-Organische_Stoffe_mit_funktionellen_Gruppen-Loesung.pdf
Quellen.zip
Folie, inhaltlich gleiche Beamerfolie und Arbeitsblatt zum Thema Fette und Fettsäuren (Definition, Struktur, Eigenschaften, Zusammensetzung, Fettsynthese, Verseifung) Sek. I Fette_Folie.pdf
Fette_Beamer.pdf
Fette_Arbeitsblatt.pdf
Quellen.zip
Arbeitsblatt zum Schülerexperiment «Untersuchung von Hühnereiweiß» mit Erhitzen, Einwirken von Säure, Ethanol, alkalischer CuSO4-Lösung (Biuret-Reaktion), Salpetersäure (Xanthoproteinreaktion) und – als Lehrerexperiment – Blei(II)-nitratlösung Sek. I SE_Proteine.pdf
SE_Proteine.lyx
Übung bzw. Wiederholung zum Thema «Proteine» (auch als LK geeignet) Sek. I Uebung_Proteine.pdf
Uebung_Proteine.lyx

1 Die lyx-Datei in den Quellen verwendet das LaTeX-Paket covington.sty für die Schriftdarstellung. Installieren Sie das Schriftpaket gegebenenfalls nach (CTAN, siehe Links) oder entfernen Sie den Eintrag \usepackage{covington} unter «Dokument → Einstellungen → LaTeX-Vorspann» und stellen Sie eine andere Schrift ein.

3 Stellen Sie sicher, dass sich die PDF-Datei im gleichen Verzeichnis befindet wie die gleichnamige XOJ-Datei. Öffnen Sie die XOJ-Datei mit dem Programm Xournal (siehe Links). Damit können Sie die Lösungen bearbeiten (mit Maus, Grafiktablett oder Whiteboard radieren, schreiben bzw. zeichnen) und das Ergebnis anschließend als PDF-Datei exportieren. Beachten Sie aber, dass ältere xournal-Versionen die Schriftfonts nicht mit in die PDF-Datei einbetten. Ist Ghostscript (http://www.ghostscript.com/) installiert, kann man das nachtäglich mit folgendem Befehl erledigen:

gs -dSAFER -dNOPLATFONTS -dNOPAUSE -dBATCH -sDEVICE=pdfwrite -sPAPERSIZE=a4 -dCompatibilityLevel=1.4 -dPDFSETTINGS=/printer -dCompatibilityLevel=1.4 -dMaxSubsetPct=100 -dSubsetFonts=true -dEmbedAllFonts=true -sOutputFile=Zieldatei_mit_Fonts.pdf -f Quelldatei_ohne_Fonts.pdf

\\//_